10 wichtige Fragen

für Dein Training

Diese Fragen solltest Du Deinem Trainings-Anbieter unbedingt stellen, damit Du das optimale Training findest.

"Wie findest Du
das optimale Training?"

 

Es ist gar nicht so einfach das optimale Training zu finden, wenn man noch gar nicht so genau weiß, worauf man achten sollte. Das ist völlig normal.

Aus diesem Grund findest Du Deinem Trainings-Anbieter unbedingt stellen solltest - damit Dein Training das optimale Lernergebnis erzielt.

Dabei findest Du zu jeder Frage auch den Hintergrund der Frage erklärt und warum Du darauf achten solltest. Ganz am Ende kannst Du die Fragen mit Checkliste auch gerne als PDF herunterladen.

Ich gebe seit über 10 Jahren Qlik Trainings und habe in der Zeit eine Menge darüber gelernt, wie ein Training aussehen sollte. Meine Trainings sind immer sehr lebendig, weil sie Spaß machen sollen.

Die Qlik hat geniale Tools für die Datenanalyse entwickelt und ich liebe sie alle. Diese Begeisterung bringe ich in meine Trainings und versuche das Lernerlebnis meine Teilnehmer so gut wie möglich zu gestalten.

Jetzt haben wir aber spezielle Zeiten und viele Trainings können nur noch online oder hybrid erfolgen. Das stellte uns vor vollkommen neue Herausforderungen. Drei Tage Training mit nur einer Webcam... das war schon nach wenigen stunden so langweilig, dass es ganz klar war: Hier brauchen wir eine neue Lösung.

Wir haben viel experimentiert, um die Lebendigkeit des Trainings erhalten zu können. Das ist für mich als Trainer wichtig, aber auch für Dich als Teilnehmer.

Mit den folgenden 10 Fragen stellst Du sicher, dass Dein Training sowohl im Schulungsraum, als auch online oder hybrid ein perfektes Erlebnis wird und Du genau den richtigen Anbieter für Deine Erwartungen findest.

Ich hoffe das hilft Dir.

Daniel Blank
Sen. BI Consultant und Trainer


Achte auf folgende Qualifikationen:

  • Der Anbieter des Qlik-Trainings sollte ein offizieller Trainingspartner der QlikTech sein.
  • Dein Trainer sollte kein reiner Consultant, sondern ein von der QlikTech zertifizierter Trainer sein.

Achte auf folgende Punkte, wenn es um die Erfahrung Deines Anbieters und insbesondere um die Erfahrung Deines Trainers geht:

  • Ein zertifizierter Trainer hat seine Fähigkeiten gegenüber dem Hersteller bereits bewiesen. Hier bist Du immer auf der sicheren Seite.
  • Prüfe, wie viele offizielle Trainings des Herstellers Dein Trainer bereits gegeben hat.
  • Prüfe auch, wie viele Jahre Projekterfahrung in Qlik Projekten Dein Trainer hat.
    • Je mehr Erfahrung er hat, umso besser kann er Deine Fragen aus der Praxis beantworten und Dir erklären, wann Du welche Technik wie einsetzen solltest.
  • Achte auch darauf, dass Dein Trainer sowohl Trainings-, als auch Projekterfahrung hat.
  • Ein reiner Consultant mag super für die Projektarbeit sein, aber nicht jeder technisch versierte Mensch ist auch geeignet, Wissen didaktisch zu vermitteln.
  • Lass Dir am besten Ausschnitte aus seinen Trainings zeigen.

Achte bei der Auswahl Deines Trainings auf folgende Details:

  • Im Training sollten ausführliche Trainingsunterlagen enthalten sein:
    • Eine ausführlich ausformulierte Dokumention mit vielen Screenshots und allen Trainingsinhalten.
    • Ein zusätzliches Aufgabenheft für die praktischen Übungen.
  • Die Trainingsunterlagen sollten unbedingt in Deiner Muttersprache sein, damit Du Dich voll und ganz auf den Inhalt des Trainings konzentrieren kannst.
  • Auch die Präsentations-Folien des Trainings sollten in Deiner Muttersprache sein.

Achte bei Deinem Training unbedingt auf folgende Leistungen:

  • Für jeden Teilnehmer sollte ohne Zusatzkosten eine virtuelle Trainingsumgebung vom Trainings-Anbieter bereitgestellt werden.
  • Die Trainingsumgebung sollte ganz simpel über eine URL erreichbar sein, damit es keine Zugriffsprobleme gibt.
  • Der Zugriff via RDP oder andere Protokolle wird meistens von den IT-Abteilungen blockiert. Informiere Dich dazu vorab bei Deiner IT.
  • Die Systeme in der virtuellen Umgebung sollten auf Deine Muttersprache eingestellt sein. Das erspart Dir langes Suchen und stellt sicher, dass auch Deine Tastatur, die ja meistens auch Deiner Muttersprache entspricht, mit dem System funktioniert.
  • Eine deutsche Tastatur mit einem englischen Betriebssystem z.B. kann zu Problemen führen, weil einige Zeichen nicht erkannt werden.
  • Lass Dir für die virtuelle Trainings-Umgebung am besten vorab einen Zugang geben oder Dir ein Trainingsvideo zeigen.

Achte für Dein Training auf folgende Details:

  • Dein Training sollte auf einem realen Szenario basieren und keine unzusammenhängende Inhalte vermitteln.
  • Basis sollte ein fiktives Anforderungsdokument sein, damit Du auch Deine Qlik Projekte entsprechend gestalten kannst und weißt, welche Punkte im Anforderungsdokument enthalten sein sollten.
  • Das Szenario im Training sollte so praxisnah wie nur möglich sein, damit Du die vermittelten Inhalte auch in Deinen eigenen Qlik Projekten anwenden kannst.

Achte bei der Auswahl Deines Trainings auch auf folgende Details:

  • Das Training sollte unbedingt realistische Test-Daten beinhalten, wobei Du folgendes beachten solltest:
    • Realistische Datenmengen von mindestens 500.000 Datensätzen.
    • Regional übliche Zahlenformate in den Daten.
    • Regional übliche Inhalte in den Daten.
  • Sämtliche Trainings-Dateien sollten Dir jederzeit zum Download bereit stehen, damit Du die Übungen in Deiner eigenen Umgebung beliebig oft wiederholen kannst.
  • Sie sollten auch in den üblichen Formaten bereitgestellt werden, wie Du sie auch in Deinen eigenen Projekten vorfinden wirst:
    • MS Access, 
    • Textdateien (.txt und .csv),
    • MS Excel
    • .xml Dateien

Egal welche Trainingsform für Dich die richtige ist, beachte bitte folgende Details:

  • Durch die aktuellen Kontaktbeschränkungen stellen viele Hals über Kopf die Trainings auf Online um.
  • Die professionellen Anbieter machen das schon etwas länger und sich auch technisch dafür ausgerüstet.
  • Wenn Du Dich für ein Online Training interessierst, solltest Du unbedingt auch über ein Hybrid Training nachdenken. Es ist um einiges lebendiger, als ein reines Online Training.
  • Mache am besten mit Deinem Trainings-Anbieter vorher einen Test und prüfe, wie gut seine verwendete Technik ist.
  • Bedenke bitte: Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem einstündigen Online-Meeting und einem 2-3 tägigen Online/Hybrid Training.
  • Ein starres Webcam Bild mit schlechter Audio-Qualität solltest Du versuchen zu vermeiden.

Egal ob Du an einem Training persönlich oder online teilnimmst, in beiden Fällen ist der Veranstaltungsort sehr wichtig. Achte dabei auf folgende Details:

  • Wenn Du persönlich teilnehmen möchtest, sollte der Schulungsraum mit der neuesten Technik ausgestattet sein. Schaue ihn Dir am besten vorher an - das geht ja auch online.
  • Zu einer modernen Technik gehören ein stabiles Internet, moderne Monitore mit hochauflösendem Bild, Whiteboards, etc. Alles andere mindert Deinen Lernerfolg.
  • Die Anreise sollte mit allen gängigen Transportmitteln problemlos möglich sein. Hier bieten sich Städte mit guter Infrastruktur an.
  • Parken sollte kostenlos möglich sein und die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln sollte zu jeder Tageszeit gut möglich sein.
  • In Laufweite sollte es ein umfangreiches Angebot für Gastronomie und Übernachtungen geben.

Damit Du das optimale Trainings-Erlebnis hast, solltest Du unbedingt auf folgende Details achten:

  • Der Schulungsraum Deines Anbieters sollte technisch modern ausgestattet sein. Alles andere schmälert Deinen Lern-Erfolg.
  • Insbesondere für Online und Hybrid Trainings, muss von Deinem Anbieter eine moderne Technik verwendet werden.
  • Eine herkömmliche Webcam und ein herkömmliches Headset liefern keine ausreichende Qualität für ein 2-3 tägiges Training.
  • Ganz klar: Wenn das Internet beim Teilnehmer eines Online oder Hybrid Trainings zu schlecht ist, schmälert das sein Erlebnis. Aber:
    • Er könnte stattdessen in einem Hybrid-Meeting auch in den Schulungsraum wechseln.
  • Klar ist auch: Wenn die gesendete Qualität des Trainings schon schlecht ist, nützt auch den Teilnehmern das beste Internet nichts. Darum sollte die Technik des Anbieters immer professionell sein.

Achte am besten auf folgende Details:

  • Vergleiche verschiedene Angebote.
  • Bei den professionellen Trainings-Anbieter findest Du die Preise direkt auf der Website.
  • Achte darauf, dass keine versteckten Kosten auftauchen und du am besten einen Preis pro Teilnehmer oder pro Trainer-Tag bekommst.
  • Finde das optimale Preis/Leistungsverhältnis. Nicht immer liefert das günstigste Training das beste Lernergebnis.

Hast Du noch

Fragen?

Schicke uns Deine Kontaktdaten und wir nehmen so schnell wie möglich Kontakt mit Dir auf.

Diese aufgeführten Punkte sind natürlich nur ein Teil der Thematik und vielleicht sind für Dein Training noch ganz andere Aspekte relevant.

Grundsätzlich ist in einem individuellen Training fast alles möglich bis hin zu Hybrid Trainings in Deiner Firma, wobei der Trainer die benötigte Technik mitbringt.

Die öffentlichen Trainings dagegen sind relativ standardisiert und dadurch nur bedingt anpassbar.

Aber alternativ können ja auch Workshops vereinbart werden, in die ausgewählte Trainingsinhalte einfließen. Wir haben da schon die unterschiedlichsten Konstellationen umgesetzt.

Egal was es ist - sprich uns gerne an.

Bitte kontaktiert mich!

Trage kurz Deine Daten ein und wir werden so schnell wie möglich Kontakt mit Dir aufnehmen.

Wir senden keinen Spam.

Checkliste zum

Download

Diese wichtigen 10 Fragen kannst Du hier auch als PDF herunterladen. Am Ende des Dokuments findest Du auch eine Checkliste, in der alle Fragen noch einmal kompakt zusammengefasst sind.

Fülle kurz dieses Formular aus und dann startet automatisch der Download.

 

Entdecke unsere

Trainings

Lerne, wie Du schnell und einfach Deine Qlik Tools optimal nutzen kannst.
Mehr zu den Trainings